Holcim Fallstudie

Fallstudie: Der erste klimaneutrale Beton der Schweiz

Der Bausektor spielt eine Schlüsselrolle beim Übergang zur Kreislaufwirtschaft. Als einer der führenden Baustoffhersteller der Schweiz stellt sich Holcim den Herausforderungen einer nachhaltig gebauten Zukunft.

Mit der Unterstützung von South Pole hat Holcim den ersten klimaneutralen Beton der Schweiz lanciert. Um das Pinguin-Label für Klimaneutralität erhalten zu können, müssen Reduktionsmassnahmen mit der Kompensation unvermeidbarer Emissionen Hand in Hand gehen.

Das Ziel

Der Bausektor spielt eine Schlüsselrolle beim Übergang zur Kreislaufwirtschaft. Als einer der führenden Baustoffhersteller der Schweiz stellt sich Holcim den Herausforderungen einer nachhaltig gebauten Zukunft. Holcim reduziert CO2 entlang der gesamten Wertschöpfungskette, schliesst die Baustoffkreisläufe und trägt dazu bei, Baustoffe effizienter einzusetzen. Bis 2050 will Holcim ausschliesslich klimaneutrales und vollständig rezyklierbares Baumaterial produzieren.

Die Herausforderung

Zement und Beton sind die Basis für unsere Infrastruktur und Gebäude. Doch die Produktion ist ressourcenintensiv. Als einer der führenden Baustoffhersteller der Schweiz arbeitet Holcim daher mit Hochdruck an der Entwicklung ressourcenschonender Zemente und Betone. Vollständige CO2-Neutralität kann schlussendlich nur durch den Einsatz neuer Technologien erreicht werden, die zurzeit in Entwicklung sind. Bis dahin ist Holcim auf einen Partner angewiesen, der verlässliche Klimaneutralitätslabel und eine attraktive Auswahl an Klimaschutzprojekten bieten kann.

Die Lösung

Der von Holcim entwickelte EvopactZERO ist der erste klimaneutrale Beton der Schweiz. EvopactZERO ist ressourcenschonend, da er aus dem ressourcenschonenden Zement Susteno besteht und rezyklierte Gesteinskörnung enthalten kann. Zudem ist er klimaneutral, da die restliche CO2-Belastung des Betons durch Projekte im In- und Ausland kompensiert wird. Dies wurde durch die Consultants von South Pole ermöglicht, die alle relevanten Emissionen analysierten und die Reduktionsmassnahmen prüften. So liessen sich die unvermeidbaren Emissionen berechnen, die Holcim nun mittels zertifizierter Klimaschutzprojekte (je nach Kundenpräferenz in der Schweiz oder in Indien) aus dem Portfolio von South Pole kompensieren kann. Somit erfüllt EvopactZERO die Anforderungen, um das Label "klimaneutrales Produkt" führen zu können.

Mehr zur Entwicklung des ersten klimaneutralen Betons der Schweiz erfahren Sie im Interview mit Cathleen Hoffmann, Product Engineer bei Holcim Schweiz.

Vielen Dank für Ihr Interesse

Bitte geben Sie unten Ihre Daten ein, um Zugang zur Datei zu erhalten.

Vorname Name
Nachname Name
Ihr E-Mail
Land

Newsletter abonnieren

Contact John Doe

Vorname Name
Nachname Name
Ihr E-Mail
Land
Nachricht
There was an error while trying to fulfill your request. Please try again or contact us if the problem persists.
Diese Seite verwendet Cookies.

Wir nutzen Cookies, um Informationen auf Ihrem Endgerät zu speichern. Einige dieser Cookies sind zwingend für den Betrieb unserer Seite erforderlich, andere helfen uns dabei, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzrichtlinie erhalten Sie weitere Informationen über Cookies.

Akzeptieren