Die Gestaltung und Entwicklung neuer Projekte zeigen ein besonderes soziales und ökologisches Engagement

Unternehmen nehmen durch die Identifikation und Finanzierung neuer Projekte eine Führungsrolle beim Klimaschutz ein. Diese Projekte sollten ihren spezifischen Anforderungen entsprechen, um:

  • durch direkte Wirkung im Kerngeschäft ihre Marken und Produkte hervorstechen zu lassen
  • in Lieferketten messbare Renditen zu erzielen, indem Risiken verringert und Erträge sowie Belastbarkeit erhöht werden
  • Zulieferer in Klimaschutzstrategien einzubinden
  • die Versorgung mit CO2-Zertifikaten mittels exklusiver, auf Dauer angelegter Vereinbarungen sicherzustellen

Durch die Entwicklung eigener Projekte verbinden Sie Ihre Nachhaltigkeitsziele mit Ihrem Kerngeschäft

Nachhaltige Lieferketten bringen zahlreiche Vorteile mit sich

Mit der Entwicklung eines Projektes innerhalb ihrer Lieferkette, auch als Insetting bekannt, finanzieren Unternehmen in Partnerschaft mit ihren Stakeholdern die Reduktion, Vermeidung und Bindung von Treibhausgasen.

Neben der Stärkung der Belastbarkeit ihrer Lieferkette und der Qualitätssteigerung ihrer Produkte können derartige Projekte auch Existenzgrundlagen sichern, Biodiversität steigern, Frauen ermächtigen und die Gesundheitsvorsorge vor Ort verbessern.

Sauberes Wasser für Kaffeebauern in Tansania

Lernen Sie dieses Projekt näher kennen, das wir mit Coop Schweiz in ihrer Kaffee-Lieferkette entwickelt haben.

Es wird gängige Praxis, Emissionen in der Wertschöpfungskette in Angriff zu nehmen

Die Mehrheit der Emissionen eines Unternehmens entsteht nicht im direkten Geschäftsbetrieb. Unsere Analyse von 115 führenden Unternehmen mit starker Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit zeigt, dass durchschnittlich über 74% ihrer Emissionen aus ihren Wertschöpfungsketten stammen.

Zunehmend mehr Unternehmen ergreifen Maßnahmen gegen diese Emissionsquellen. Ohnehin muss jedes Unternehmen, das sich ein Science Based Target setzt und dessen Treibhausgas-Fussabdruck zu mehr als 60% aus seiner Wertschöpfungskette stammt, auch einen Minderungsplan für diese sogenannten "Scope 3" Emissionen angeben.

90% der Unternehmen mit anerkannten Science Based Targets zielen auf eine Emissionsminderung in ihrer Wertschöpfungskette ab

90% der Unternehmen mit anerkannten Science Based Targets zielen auf eine Emissionsminderung in ihrer Wertschöpfungskette ab

South Pole unterstützt Sie dabei, Ihre Situation zu erfassen, eine effektive Antwort zu entwickeln und mit konkreten Massnahmen und Projekten zu reagieren.

Vielen Dank für Ihr Interesse

Bitte geben Sie unten Ihre Daten ein, um Zugang zur Datei zu erhalten.

Vorname Name
Nachname Name
Ihr E-Mail
Land

Newsletter abonnieren

We have the answer to your sustainability challenges and would love to share our expertise with you.

Subscribe below to find out more!

Vorname Name
Nachname Name
Ihr E-Mail
Land
There was an error while trying to fulfill your request. Please try again or contact us if the problem persists.
Contact John Doe

Vorname Name
Nachname Name
Ihr E-Mail
Land
Nachricht
There was an error while trying to fulfill your request. Please try again or contact us if the problem persists.
Diese Seite verwendet Cookies.

Wir nutzen Cookies, um Informationen auf Ihrem Endgerät zu speichern. Einige dieser Cookies sind zwingend für den Betrieb unserer Seite erforderlich, andere helfen uns dabei, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzrichtlinie erhalten Sie weitere Informationen über Cookies.

Akzeptieren