Melden Sie sich

Saubere Wasserversorgung

Climate protection starts with clean water

Republik Ruanda
project_image_302099.jpg

Vielen Gemeinden in Ruanda mangelt es am Zugang zum Grundbedürfnis sauberen Wassers. Die meisten Menschen kochen ihr Wasser auf ineffizienten, holzbefeuerten offenen Brennstellen ab. Dieses Vorgehen übt nicht nur grossen Druck auf Bäume und Wälder aus und produziert Treibhausgase, sondern generiert auch gesundheitsschädlichen Rauch in Innenräumen, der bei ihren Bewohnern Atemwegserkrankungen auslöst. Gleichzeitig stellt das Trinken kontaminierten Wassers ein grosses Risiko dar: weltweit sind daraus entstehende Krankheiten eine der grössten Bedrohungen für Kinder unter fünf Jahren, Schulkinder verpassen krankheitsbedingt den Unterricht, Erwachsene können nicht zur Arbeit und Mediziner können Ihre Ausrüstung nicht sterilisieren oder ihre Hände waschen.

Standort
Republik Ruanda
Art
Wasserfilter
Standards
new-gold-standard-logo-2.png

Sustainable Development Goals

No Poverty

68,000 people

benefit from project benefits, improving the livelihoods of communities

Clean Water and Sanitation

50 million litres

of clean water is supplied by project boreholes annually

Climate Action

140,000 tonnes of CO2e

mitigated on average annually by removing the need to boil water on wood fires for purification

Life on land

85,000 tonnes

of wood saved, relieving pressures on surrounding forests

The Solution

Dabei können die verheerenden Konsequenzen verunreinigten Wassers mit oftmals einfachen Lösungen gemindert werden: dieses Projekt arbeitet mit lokalen Gemeinschaften an der Reparatur und Erhaltung von Brunnenbohrungen. Mit einer Bohrtiefe von 100 Metern bringen sie den Menschen frisches, sauberes Wasser.

project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg
project_image_302099.jpg

The Impact

Mit der Bereitstellung einer Alternative zum Abkochen von Wasser senkt das Projekt Treibhausgasemissionen ebenso wie den Entwaldungsdruck aus der Sammlung von Feuerholz. Die Betroffenen profitieren von besserem Wasser und verminderter Luftverschmutzung in Innenräumen. Es muss weniger Zeit zum Sammeln von Feuerholz und Abkochen von Wasser aufgewendet werden, letzteres oftmals in unfallträchtigen grossen Behältern. Vor allem Frauen gewinnen so Zeit, um sich zusätzlichem Einkommen oder der Familie widmen zu können.

Vielen Dank für Ihr Interesse

Bitte geben Sie unten Ihre Daten ein, um Zugang zur Datei zu erhalten.

We have the answer to your sustainability challenges and would love to share our expertise with you.

Subscribe below to find out more!

Kontaktieren Sie